Austria-Flag
Italy-Flag

Alpentour 2009

18. - 21. Juni

slovenia[1]

“Die Lachs-, Schinken- und Weintour”

bayern Flagge

29 Anmeldungen Stand 30.5 2009 und damit  nicht mehr ausgebucht für dieses Jahr

letze Änderung dieser Seite  30.Mai 2009

 Anmeldeformular am Ende der Seite

Falls Sie mit rotem Kennzeichen fahren möchten, bitte überprüfen die die Gültigkeit für Österreich, Italien und Slovenien.

Treffpunkt ist in diesem Jahr Donnerstagabend der 18. Juni im Hotel Gewürzmühle in Radstadt am Fuß des Radstätter Tauern Pass im Bundsland Salzburg / Österreich.

Familie Katharina Dreschl
Forstauer Strasse 4   5550 Radstadt, Österreich Tel.: +43(6452)7143  Fax: +43(6452)714332   E-Mail:
info@gewuerzmuehle.at

Sie erreichen Radstadt wenn Sie von München über die A9 bis zum Grenzübergang Walserberg fahren. Dort folgen sie der Beschilderung Italien und fahren auf die A10 (Tauern-Autobahn) nach Süden bis zur Abfahrt Radstadt. Hier weiter über die B320 bis Radstadt und dann auf die B99 bis zum Kreisverkehr. Sie erreichen das Hotel wenn sie der Bundesstraße Richtung Radstätter-Tauern-Pass folgen und im letzten Kreisverkehr am Ortsausgang die 3. Ausfahrt nehmen. 

Alternativ können sie auch die Bundesstraße 20 ab der Ausfahrt Bad Reichenhall nach Süden nehmen und über Weißbach, Marzol, Fürstenbrunn Glanegg, Gröding, St. Leonhard nach Taxbach fahren. Von hier über die B159 bis kurz vor Bischofshofen. Dann auf die B99 /320  links abbiegen und bis Radstadt fahren.

Der Preis pro Person mit 4 Gänge Halbpension & Frühstücksbuffet beträgt Euro 56,00.  Mit der Anmeldung ist für Sie hier in der Gewürzmühle ein Zimmer verbindlich gebucht.

Die Anzahl der Teilnehmer ist auch in diesem Jahr auf 30 Fahrzeuge (max. 60 Personen) begrenzt. Bitte benutzen Sie die Gelegenheit um in Radstadt noch vor dem Start am 19. Juni Ihren Tank bei einer der Tankstellen aufzufüllen. Die Routenwahl ist so ausgelegt dass Sie mit einer Tankfüllung bis zum Ziel am Abend kommen sollten

Gewuerzmuhle klein 

Hotel Gewürzmühle In Radstadt / Salzburg

Zimmerbeispiel GWM 

Zimmer im Hotel Gewürzmühle

GWM 

...Dinner in der Gewürzmühle

Die Streckenlänge am Freitag beträgt ca. 272km (157 km bis Oberfellach Biolachs Bachmann, und weitere 115km bis San Daniele)

Die Streckenlänge am Samstag beträgt ca. 160km bis Ronchi dei Legionari über Slovenien und ca. 65km zurück ins Hotel. Die Streckenlänge am Sonntag beträgt ca. 205 km bis Kitzbühl und dann 33km bis zur Inntalautobahn Kufstein Süd  oder 58km bis zur A8 Ausfahrt Prien

Die General Karte 1:200.000 Österreich 3 (Österreich West) und 5 (Kärnten und Ost Tirol)   Tabacco 1:150.000 Friuli / Venezia

Der Start erfolgt am Freitag den 19. Juni um 9:30 Uhr. Wir fahren zum Kreisverkehr zurück und flogen der B99 nach Süden. (3 Ausfahrt im Kreisverkehr).Der Pass mit 1738m  ist in der Zwischenzeit gut ausgebaut und stellt kein wirkliches Problem mehr dar. Das war in der 60er Jahren des letzten Jahrhunderts schon noch etwas anders…..Nach der Passhöhe geht es hinunter nach Mauterndorf. Hier halten wir uns rechts und fahren Richtung Autobahn A10 und St. Michael.Wir bleiben auf der B99 und folgen bei St. Michael der Beschilderung Katschberg.Dieser Pass ist zwar „nur“ 1641m hoch hat aber ein wesentlich steileres Gefälle als der Tauern Pass. Auf der Passhöhe machen wir Pause.Bei Rennweg erreichen wir die Autobahn. Ab hier folgt die B99 der Strecke der A10. Wir bleiben auf der B99 und bei Unterbuch verlassen wir die B99 und fahren am Ortsausgang  von Gmünd linkss Richtung Perau, Platz und Treffling.Unter der A10 hindurch nach Süden.Hinter Treffling in Unterhaus biegen wir erneut links ab Richtung Tangern, Tschierweg, Obermillstatt, Lammersdorf und Sappl. Bei Dellach errreichen wir die B98 und biegen links Richtung Döbriach ab. Kurz daruf rechts nach Döbriach. In Döbriach geht es über Glanz nach Laas über die Bahnlinie und die Drau nach Feistritz a. d. Drau.Unter der B100 und der A10 hindurch Richtung Pöllan, Auf der Eben und KreuzenHinter Kreuzen geht es zur Windischen Höhe 1110m und hinunter ins Gailtal zur B111.Hier biegen wir rechts ab Richtung Hermagor. An der Abfahrt Richtung Obervellach biegen wir links ab und Erreichen Bachmann’s Biolachs.Wir verkosten Lachs und andere Fischspezialitäten in der Mittagspause   Der Preis für die Verkostung inkl. einem Glas Wein beträgt 18 Euro pro Person, er ist von jedem Teilnehmer am Start in bar zu bezahlen

edwq

Bachmann 

Mittagspause bei Bachmann´s  mit Lachsverkostung

HC 

Hotel Restaurant Carnia

HC1 

Speisen im Restaurant Hotel Carnia

Enzian1

Bachmann's Pause 

Pause bei Bachmanns Alpentour 2006

edw
Alpenenzian

Al Picaron I 

Hotel Al Picaron San Daniele

Al Picaron II 

Unser Hotel bei der Alpentour 2009

Al Picaron III 

Zimmer mit Bergblick

Nach der Mittagspause geht es durch Hermagor auf der B111 bis zur Abfahrt links zum Nassfeld 1530m auf die B90.Je nach Wetter nehmen wir die Fahrt über die Berge in die Via Carducci (bei schönem Wetter)

Die Strecke führt über Aupa, Saps, Dordola, Padis nach Moggio Udinese

Hier Treffen wir auf die SS13 und folgen ihr rects Richtung Süden

oder fahren auf die SS13 Richtung Süden dem Fellatal folgend (bei schlechterem Wetter)

Bei Moggio Udinese treffen wir auf die Strecke über die Berge.

In jedem Fall machen wir die nächste Pause im Hotel Carnia auf der linken Seite kurz vor der Abzweigung der SS52. Dieses Hotel ist im Stil der 60’er Jahre erbaut und passt sehr gut zu unseren Oldtimern. Ich kann das Restaurant sehr empfehlen. Sie haben das beste Essen in der Gegend.

Nach der Pause geht es weiter auf der SS13 Richtung Süden. Durch Carnia und Venzone Richtung Gemona..Auf der Höhe von Gemona biegen wir rechts ab Richtung Osoppo. Majano und San Daniele

Wir kommen von Norden auf der Via Gemona und biegen an der großen Kreuzung in die Via Sant Andrat ein. Dann kommt das Hotel Al Picaron links. Der Preis pro Person und Tag im DZ mit 4 Gang Menu Kaffee und Wasser beträgt Euro 70,00

TDB winerry-2 

So soll es sein...

fronte_cantine 

..das lässt sich eine Weinprobe machen. Tenuta di Blasig

homeLogo TDB

Nach der Mittagspause folgen wir der Via Roma (EINBAHNSTRASSE) bis zur Via Dante (SS305) Hier biegen wir links auf die SS5305 nach Norden nach Sagrado. In Sagrado überqueren wir den Isonzo…da war doch was…einen Schlacht oder so…. Wir bleiben auf der SS305 nach Norden und fahren unter der Autostrada nach Mariano d. Friuli. Kurz vor S. Giovanni al Natisone kommen wir auf die SS56. Dieser folgen wir Richtung Udine. Wir bleiben auf der SS56 vorbei an S. Giovanni, Manzano und Buttrio bis zur Autobahneinfahrt Udine Sud.. Wir biegen rechts ab und fahren parallel zur A23 nach Norden. Bei C. S. Sebastiano biegen wir links Richtung Basaldella und Campoformido unter der A23 ab. In Campoformido fahren wir links auf die SS13 Richtung Westen auf.

4km hinter Campoformido verlassen wir die SS13 rechts Richtung Basiliano. Wir überqueren die Eisenbahntrasse und folgen der Straße nach Norden. Es geht nach Norden an Blessano vorbei nach S. Marco, Plasencis, Ciconicco nach Fagagna.

Von Fagagna sind es noch 10km bis San Daniele und ins Hotel Al Picaron. Möglicherweise gibt es hier noch eine Schinkenverkostung bei der Ankunft. Da es von der Mittagspause in der Tenuta di Blasig bis nach San Daniele nur ca.65km sind besteht auch noch die Gelegenheit die Altstadt von San Daniele zu besichtigen.

Das Abendessen ist wie in Italien üblich erst um 20:00 Uhr

Ende des 2. Tages.

Ende des ersten Tages

Nach dem Frühstück starten wir um 9:30 Uhr zur Schleife über Slovenien zurück ins Friaul

Vom Hotel geht es zurück af die SS463 Richtung Gemona. Nach ca. 5km biegen wir rechts nach Majano. Von Majano geht es über Ursinins, vobei an S. Stefano nach Tarcento. In Tarcento biegen wir links auf die SS646 Richtung Norden und Musi ab. Von Musi aus geht es weiter auf der SS646 bis zum Grenzübergang mit Slowenien. Ab der Grenze folgen wir dem Ucja-Tal bis Zaga. Dort rechts abbiegen dem Soca-Tal nach Kobarid (Caporetto) folgen. In Kobarid fahren wir links über die Soca-Brücke und folgen dann der Straße östlich des Flusses Richtung Tolmin. Es geht durch Ladra, Kamno, Volarje, Gabrje, Dolie nach Tolmin.

Sollte sich die Straße als zu extrem erweisen fahren wir auf der „10-10“ westlich des Flusses nach Tolmin

In Tolmin bleiben (im Falle der Variante „10-10“ fahren von Westen kommend über den Fluss) wir auf der östlichen Seite von Fluß und fahren nach Most na Soci. Hier biegen wir rechts ab bis Baca pri Modreju Richtung Slap ob Idrijci. Dies ist nach wie vor die „10-10“. Bei Baca pri Moddreju biegen wir rechts Richtung Bahnhof ab und fahren über den Fluss und die Eisenbahn Richtung Cepovan. Von Cepovan geht es über Lokve (hier rechts halten) nach Tmovo an Ravnica vorbei bis Solkan (Nova Gorica). In Solkan geht es nicht rechts über die Soca und die Eisenbahn Richtung Grenze und S. Mauro (Italien) sondern weiter Richtung Nova Gorcia. In Solkan  biegen wir links ab und folgen der „103“ der Vojkova Cestaes  Wir halten uns bei Kromberk rechts und bleiben auf der „103“ bis Rozna Dolina. Hier biegen wir rechts ab und überqueren die Grenze nach Italien . Kurz hinter Grenze biegen wir links in die Via Terza Armata ab. Vorbei am Krankenhaus geht es bis zur Kreuzung mit der Via Trieste diese ist auch die SS55. Wir biegen links ab und unterqueren die Autostada  Wir folgen der SS55 Richtung Süden entlang der Grenze bis Devetachi. In Devetachi biegen wir rechts Richtung Marcottini und Doberto del Lago. In Doberto biegen wir rechts nach Rochi die Legionari ab. Wir unterqueren die Autostrada und biegen scharf rechts in die Via Metlika ab, dann links in die Via del Ronco, diese geht über in die Via Canale. Weiter über die Via Rotonda, dann rechts in die Via Gabriele D’ Annunzio,(SS305) dann rechts in die Via Dante (SS305), dann links in die Via Giseppe Mazzini, dann die 2. links in die Via Duca d’ Aosta. Diese führt direkt in den Eingang zur Tenuta di Blasig

di Elisabetta Bortolotto Sarcinelli
Via Roma 63
34077 Ronchi dei Legionari GO

Tel. +39.0481.475480
Fax. +39.0481.475047

info@tenutadiblasig.it

Hier ist Mittagspause mit einer kleinen Weinprobe

Der Preis für den Wein zum Empfang, Sauris Schinken mit Feigen, Salami aus Friaul,Montasio, Formadi und Parmesan (Käse) mit Acazien Honig und Verduzzo Gelee, Mozarella di Buffalo mit Basilikum Obst und Gebäck sowie 5 Weinen zum Verkosten  beträgt 20 Euro pro Person und ist am Start in bar zu bezahlen.

SDS2 

....Wie wär´s damit ???

sala_degustazione 

 

vendemmia_2008_malvasia 

Die Tenuta di Blasig.....hier wird verkostet.

 

...und die Malvasia Trauben 2008

FC 

Dieses Tal erwartet uns.....

Wir folgen der Straße durch Matrei bis zum mautpflichtigen Tunnel. Nach dem Tunnel geht es weiter auf der B108 nach Mittersill. Hier folgen wir der Beschilderung Passthurn und Kitzbühl Die B161 ist die richtige Straße. Wir bleiben auf der B161 bis St. Johann, hier geht es rechts ab auf die B178 Richtung Westen (Going und Kufstein). Hinter Scheffau biegen wir rechts ab Richtung Kufstein Süd auf die B173.  Bei Kufstein Süd fahren wir auf die Inntal Autobahn Richtung Norden (Deutschland, Rosenheim München) Wir folgen der Autobahn bis zum Inntal Dreieck und biegen auf die A8 Richtung München ein. Vor hier geht es dann endgültig nach Hause. Der harte Kern trifft sich dann wie üblich gegen 19:00 in Hetzenhausen im Biergarten

Das ist die Alpentour 2009

Review

Nach dem Frühstück starten wir um 9:00 zu einer langen Heimfahrt. (Wegen der langen Rückfahrt ist kein gemeinsames Mittagessen in diesem Jahr vorgesehen). Dazu fahren wir an der Kreuzung unterhalb dem Hotel links in die Via Ragogna nach Ragogna, s. Pietro über den Tagliamento Fluss nach Pinzano. Die Flüsse hier sind die einzigen dieser Größe in Mittel-Europa die sich frei in Ihrem Bett bewegen können. In Pizano biegen wir rechts ab Richtung Flagogna und Anduins. Über Casiacco erreichen wir Andins. Hier halten wir uns rechts und folgen der Straße Richtung Norden zum Monte Piombada. In Cerdevol bleiben wir auf der Straße nach S. Francesco und Pozzis. Von Pozzis geht es talabwärts nach Intissans, Chiaulis (hier rechts) nach Tolmetzzo. In Tolmezzo halten wir uns südlich der Stadt und fahren auf die SS2bis Richtung Norden (Kärnten Passo di Monte Carnico –Plöckenpass und weiter Richtung Mauthern. Wir folgen der B110 durch Mauthern , Kötschach, bis wir hinter Waidach auf die B100 treffen. Hier biegen wir links ab Richtung Lienz. Wir fahren durch Lienz und biegen dann rechts in die Felbertauern Bundesstraße die B108 ab.

FC2 

...noch ein Blick


+++Anmeldeschluss ist der 25. März 2009+++

Teilnehmer früherer Alpentouren haben bei der Anmeldung “Priorität”

 


Sicherheitshinweis

Bitte überprüfen Sie Ihr Fahrzeug vor der Fahrt sehr sorgfälltig. Wie auch in den vergangen Jahren sind die Leistung des Motors und die Bremsen entscheident für das Fahren der Pässe. Bitte überprüfen sie beides rechtzeitig vor dem Start!  Pannen sind ärgerlich......

****Bei einer Panne in Italien ist seit dem  1.April 2004 eine Warnweste vorgeschrieben****

In Österreich ist ebenfalls eine Warnweste vorgeschrieben und seit dem 15.11.2005 muss auch tagsüber mit Licht gefahren werden. Das gleiche gilt auch für Slovenien. Falls Sie mit rotem Kennzeichen fahren möchten, bitte überprüfen die die Gültigkeit für Österreich, Italien und Slovenien.

Wichtiger Hinweis: Es handelt sich bei der Alpentour  um eine rein touristische Veranstaltung, die keiner Genehmigung seitens der Straßenverkehrsbehörden erforderlich mach. Alle Teilnehmer fahren in jeder Hinsicht auf eigene Gefahr. Jede Haftung des Veranstalters gegenüber Teilnehmern (Fahrern, Beifahrern, Mitfahrern)für Personen und Sonstige Schäden ist vor, während uns nach der Veranstaltung ausgeschlossen. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie diese Bedingungen an.